Sei du selbst die Veränderung, die Du Dir wünschst für diese Welt“ (Mahatma Gandhi)
Neues aus Bad Hersfeld * kulturell * interessant * wissenswert*

Sie befinden sich hier auf der Startseite

Das Wetter in Bad Hersfeld (unterstützt durch "Wetter-Online")

Zur Wetterkamera geht es hier


Werbung - Klicken Sie auf die Bilder und Sie erfahren mehr ...

Residenz Ambiente
am Kurpark in Bad Hersfeld

Wir begrüßen Sie im Südwesten von Bad Hersfeld – direkt am idyllischen Kurpark der Jahreszeiten. Hier betreuen und pflegen wir Seniorinnen und Senioren wie Sie. Fürsorglich, zuverlässig, fachkundig.


Bad Hersfeld neue Mitte
Mo - Fr 09:00 - 19:00 Uhr
Sa.       09:00 - 18:00 Uhr

Klausstrasse 24
36251 Bad Hersfeld
Tel: +49 (0) 6621 620 280
Fax: +49 (0) 6621 620 352



Einzelhandel GmbH   Weinstraße 17
   36251 Bad Hersfeld     
  
Mo-Fr 09:30-18:00
       Sa 09:30-14:00       
 Tel.: 06621 92 42-30           
Fax.: 06621 92 42-10


Erntemarkt im Alten-
zentrum Hospital am
Samstag und Sonntag 
7. & 8. September von 10.00 bis 17.00 Uhr Hospitalgasse 1-3 
36251 Bad Hersfeld 


Programmübersicht zum Herbstmarkt siehe unten



Zum Arbeiten aufs Land?
Wir suchen ab sofort eine Physiotherapeutin.
Man könnte neidisch werden!
Halbtags oder Minijob?
Es erwartet Dich ein junges, motiviertes Team,
eine tolle Atmosphäre, eine moderne Praxis
und flexible Arbeitszeiten.

Anrufen, Termin vereinbaren, 06672 8361
Du wirst die Entscheidung nicht bereuen.

Werbung: Erntemarkt im Altenzentrum Hospital Bad Hersfeld

Erntemarkt im Altenzentrum Hospital Bad Hersfeld

Erntemarkt im Altenzentrum Hospital am Samstag
10.30 Uhr Gottesdienst zum Fest in der Hospitalkapelle 11.30 Uhr
Unterhaltung und Musik von der Drehorgel mit Stimmungsmacher „Hessen-Helmut“                
12.30 Uhr geführter Rundgang durch das Haus &          
Informationen zu Leistungsangeboten
13.00 Uhr Zum Mitmachen: kleine Webaktionen, 
Häkelworkshop für Groß & Klein, Armbänder tundeln und spinnen am Spinnrad
15.30 Uhr Unterhaltung und Musik vom Shanty-Chor  

Erntemarkt im Altenzentrum Hospital am Sonntag
11.00 Uhr Zum Mitmachen: kleine Webaktionen, Häkelworkshop für Groß & Klein, Armbänder tundeln und spinnen am Spinnrad
12.30 Uhr geführter Rundgang durch das Haus & Informationen zu Leistungsangeboten 
14.00 Uhr Auftritt der Tanzgruppe SMILES 
15.30 Uhr musikalischer Auftritt „Der Iftsche“ mit der  steirischen Harmonika  
                     

Veranstaltungen/Informationen aus Bad Hersfeld und Umgebung


46 Absolventen ließen sich am Campus Bad Hersfeld für ihr erfolgreiches Studium   feiern.

„Sie sind alle Gewinner!“
StudiumPlus verabschiedet 46 Absolventen in Bad Hersfeld 

(PM) Feierstimmung am Campus Bad Hersfeld: 46 Absolventen haben erfolgreich ihr duales Studium beendet. 20 von ihnen haben den Bachelor- Studiengang Betriebswirtschaft abgeschlossen, vier Ingenieurwesen Elektrotechnik, sieben Ingenieurwesen Maschinenbau und 13 Bauingenieurwesen.  

„Sie sind der siebte Jahrgang, den StudiumPlus in Bad Hersfeld verabschieden kann“, sagte Campusleiter Prof: Dr. Fabian Tjon. Somit hätten an diesem Campus bereits 250 junge Menschen erfolgreich studiert. „Lassen Sie uns weiter gemeinsam daran arbeiten, eine akademische Ausbildung in der Region zu ermöglichen“, richtete Tjon sich an die Vertreter der Partnerunternehmen und der Politik. Insgesamt verabschiedet StudiumPlus in diesem Jahr 428 Absolventen – 137 davon an den sechs Außenstellen.  „Einen Praxisschock werden die Absolventen nicht erleiden“, betonte Tjon – denn das duale Studienprogramm der Technischen Hochschule Mittelhessen (THM) und des CompetenceCenters Duale Hochschulstudien – StudiumPlus e.V. (CCD) verbindet Theorie und Praxis schon während des Studiums - mehr lesen ...



Coaching für pflegende Angehörige  Seminar des Frauen- und Gleichstellungsbüros

Coaching für pflegende Angehörige

Seminar des Frauen- und Gleichstellungsbüros

(PM) Am Mittwoch, den 11. September, findet das nächste Seminar vom Frauenbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg statt. Von 10 bis 17 Uhr leitet Diplomsoziarbeiterin, Mediatorin und gesetzliche Betreuerin Renate Millmann den Kurs im Jugendhof Rotenburg (Am Emanuelsberg 15).

Das Seminar beschäftigt sich mit der Pflege und Betreuung älterer Menschen. Die Belastungen lassen oftmals keinen Raum für eigene Interessen. Das Seminar soll diesen Zustand verbessern und dabei helfen, älter werdende Angehörige besser zu verstehen. Im Fokus steht dabei, Empathie für den Prozess des Alterns zu entwickeln, den Eltern-Kind Rollentausch wahrnehmen, Hilfsangebote anzunehmen, aber auch loszulassen. Auch Fragen zu Pflegeversicherungen und Patientenverfügungen können gestellt werden.

Die Teilnahme kostet 42 Euro, in bestimmten Fällen sind Ermäßigungen möglich.

Interessierte melden sich bis spätestens 30. August 2019 schriftlich und verbindlich im Frauen- und Gleichstellungsbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, Friedloser Str. 12, 36251 Bad Hersfeld, Tel.: 06621 / 87-7300, E-Mail: frauen-gleichstellung@hef-rof.de oder der Volkshochschule des Landkreises Hersfeld-Rotenburg an.

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit Wiesbaden und der VHS statt.


Letzte öffentliche Martin-Luther-Führung 2019 Tourist-Info lädt ein für Sonntag, 25. August 2019 ab 14:30 Uhr

Letzte öffentliche Martin-Luther-Führung 2019
Tourist-Info lädt ein für Sonntag, 25. August 2019 ab 14:30 Uhr

Die letzte der beliebten Luther-Stadtführungen in Bad Hersfeld für 2019 findet am Sonntag, 25. August 2019, ab 14:30 Uhr, statt. Stadtführer Michael Adam erwartet die Interessierten auf dem Oberen Rathausplatz für die gut zweistündige Führung.

Vom Stadtrelief aus geht es auf den historischen „Kurzen Hessen“ bis zum Johannes-Tor und in die Hospital-Kapelle. Sodann folgt die Führung den Wegen Martin Luthers ins Stiftsgebiet, die er am 01. und 2. Mai 1521 im damaligen Hirschfeld gemeinsam mit Abt Crato beschritt. Die Führung macht unterwegs Halt am „Mückenstürmer-Denkmal“, alternativ an der „Allegorie der 50er Jahre“. Ab dem Hospital geht es in die Stiftsruine, den Kreuzgang und zum Abtschloss sowie am „sprechenden Stein“ vorbei hinein in die Stadtkirche, wo die Gäste ein besonderer Höhepunkt erwartet. 

Die Stadtführung „auf Luthers Spuren“ kostet pro Person 6,50 Euro; Kinder bis 6 Jahre und Inhaber von Kurkarten sind frei. Tickets für die Führung erhalten Sie ab Dienstag, 20.08.2019 in der Tourist-Information, Am Markt 1. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Auf dem Bild zu sehen sind v. l.: WFG-Geschäftsführer Bernd Rudolph, Landrat Dr. Michael Koch, die Inhaber der Schreinerei Roman und Gerd Schrön sowie Claudia Schrön.

Neue Türen und Fenster für Geistalschule - Landrat Koch besucht Schreinerei Schrön(PM) Der Landkreis Hersfeld-Rotenburg investiert weiter in die Sanierung seiner Schulen. Von dieser Maßnahme profitiert auch die Geistalschule in Bad Hersfeld. Im Zuge der Sanierung werden dort insgesamt 43 neue Türen und 29 Fenster eingebaut. Den Auftrag erhielt die Schreinerei Schrön aus Kirchheim-Gersdorf.
Im Rahmen seiner regelmäßig stattfindenden Unternehmensbesuche besuchte Landrat Dr. Koch gemeinsam mit dem Wirtschaftsförderer des Landkreises Bernd Rudolph nun die Firma. Besonders beeindruckte den Landrat die hohe Flexibilität des Unternehmens, das neben Schreinerarbeiten auch Holz- und Kunststofffenster anfertigt sowie Bestattungen durchführt.
„Die Erfahrungen unserer Zusammenarbeit mit der Schreinerei Schrön sind sehr positiv. Sie ist eines von vielen familiengeführten Vorzeigeunternehmen - mehr lesen ...

Reisen, jobben, Sprachen lernen

Reisen, jobben, Sprachen lernen
 
Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum der Arbeitsagentur
 
Auf geht es in Richtung Ausland: Informationen zu Sprachreisen, Freiwilligenprojekten, Au-Pair-Aufenthalten oder Work an Travel gibt es am Donnerstag, 29. August, von 16 bis 18 Uhr im Berufsinformationszentrum (Beiz) der Agentur für Arbeit in Fulda (Eingang Gambettagasse). Unter dem Motto „Joint the World!“ stellt der auf Auslandaufenthalte von jungen Leuten spezialisierte Anbieter AIFS (American Institute For Foreign Study GmbH) seine weltweiten Projekte vor.
Eine Anmeldung zu der Veranstaltung ist nicht notwendig.

Hair in der Stiftsruine Bad Hersfeld - Festspiele 2019

HAIR auch 2019 in der Stiftsruine – Prämiere am 16. August – Love and Peace

Es ist genau 50 Jahre her: Das WOODSTOCK-Festival begann am 15. August 1969 und endete am Morgen des 18. August. Passend zum Jubiläum und auch wegen der hohen Nachfrage nach Karten zeigen die Bad Hersfelder Festspiele das Musical HAIR ab dem 16. August noch einmal in der Stiftsruine.

Regisseur Gil Mehmert schreibt dazu im Programmheft der Bad Hersfelder Festspiele zu seiner Inszenierung und dem Bühnenbild von Jens Kilian: „Das Setting ist eine Hommage an Woodstock und diesen unvergesslichen Summer of Love aus Musik, Liebe und Regen.
Die Bühnenaufbauten sind nach diesem Open-Air-Ereignis aus dem Entstehungsjahr gestaltet. Die Texte sind immer noch eine Collage, diesmal aus dem Original-Skript, dem späteren Drehbuch und Zitaten vieler Protagonisten des Hippie-Zeitalters.
HAIR soll in dieser Inszenierung eine Bewegung sein, die langsam anfängt, immer mehr Fahrt aufnimmt und schließlich alles mitreißt. HAIR ist und bleibt im wahrsten Sinne des Wortes: ein großer Trip! Ein Trip im Rausch des Lebens, das wir hier in all seinen Facetten auf der Bühne feiern. LET THE SUNSHINE IN!

Im Jahr 2019 präsentiert Regisseur Gil Mehmert wieder ein für ihn und Bad Hersfeld gewohnt hochkarätiges Ensemble. Dazu gehören als Claude Christof Messner und Bettina Mönch in der Rolle der Sheila - mehr lesen ...


Uwe Ochsenknecht in der Stiftsruine Bad Hersfeld

Eine wahrlich spannende Angelegenheit:
Uwe Ochsenknecht kommt zu einem einmaligen Experiment in der Stiftsruine in Bad Hersfeld!

Ein Schauspieler. Ein versiegeltes Textbuch.  Keine Probe.

Die Bad Hersfelder Festspiele überraschen mit einem einmaligen Experiment, dem sich Film- und Bühnenstar Uwe Ochsenknecht am Samstag, den 24. August ab 20:30 Uhr in der Stiftsruine stellen wird (Karten ab 22 Euro).
Der großartige Schauspieler (z.B.: DAS BOOT/ SCHTONK/MÄNNER) bekommt mit Beginn der Vorstellung den Text in einem versiegelten Umschlag überreicht. Ohne Proben, ohne Regie wird er den Text zum ersten und einzigen Mal vor Publikum lesen und muss den Anweisungen des Autors folgen. Intendant Joern Hinkel: „Vor etwa zwei Jahren habe ich das erste Mal von diesem unglaublichen Text gehört: Ein Stück, das der Schauspieler in einem versiegelten Umschlag erst auf der Bühne öffnen darf. Er hat keine Ahnung, was auf ihn zukommt. Ich habe sofort davon geträumt, es einmal in der Stiftsruine aufzuführen.“

Und nun ist es so weit: Uwe Ochsenknecht kennt das Manuskript nicht, das er auf der Bühne in die Hand bekommt. Er wird es auch vorher garantiert nicht lesen, sondern sich dem Ungewissen stellen und das Publikum mit auf eine Reise durch das spannende Theaterexperiment nehmen.

„Mit Uwe Ochsenknecht konnten wir einen Schauspieler gewinnen, der sich auf dieses verrückte Experiment einlässt. Ich kenne seine Spielfreude, seinen Witz, sein Improvisations-Talent, seinen Mut, sich auf unbekanntes Terrain zu bewegen, und bin unglaublich gespannt, was an diesem Abend auf unserer Bühne passiert. So unmittelbar und direkt wie bei diesem Stück kann ein Zuschauer unmöglich bei der Entstehung von Theater dabei sein.“,  freut sich Joern Hinkel auf den Auftritt des bekannten Schauspielers.
Der junge Iraner Nassim Soleimanpour entwickelte mit WEISSES KANINCHEN, ROTES KANINCHEN eines der aufregendsten Experimente für einen Schauspieler der letzten Jahre: Eine ebenso spannende wie unterhaltsame Auseinandersetzung mit Macht, Manipulation und Gesellschaft.
Seit seiner Premiere 2011 wurde das Stück in über 15 Sprachen übersetzt, international mehrfach ausgezeichnet und weltweit gespielt. Ausgesetzt haben sich dem Experiment bisher unter anderem Prominente wie John Hurt, Ken Loach, Whoopi Goldberg, Corinna Harfouch und Christoph Maria Herbst.

UWE OCHSENKNECHT
WEISSES KANINCHEN, ROTES KANINCHEN
von Nassim Soleimanpour
am 24. August 2019/ 20:30 Uhr
Stiftsruine Bad Hersfeld
Karten ab 22 Euro

Zusatzvorstellungen NIPPLEJESUS und NACHTEULEN

Wegen der hohen Nachfrage wird es zwei Zusatzvorstellungen der Inszenierung von Bettina Wilts mit Andrés Mendez in der Kapelle im Museum geben: NIPPLEJESUS von Nick Hornby kann man am  23.08.  und am 24.08.  jeweils um 18 Uhr noch einmal sehen.

______________________________________________

Dominic Mäcke lädt auch noch einmal ins Museum im Stiftsbezirk ein:

In der „Zugabe“ treffen sich NACHTEULEN auf dem Sofa im Kapitelsaal in der Galerie im Stift und stellen sich seinen Fragen und dem Haselnuss-Schnaps. Zu Gast sind in der Abschluss-Gala Natascha Hirthe (A LONG WAY DOWN) und Martina Lechner (HAIR) - und es kommen gleich vier Überraschungsgäste hinzu.
Einlass ab 23:30 Uhr am Samstag (17.8.), Beginn um Mitternacht!


DER PROZESS nach Franz Kafka
Fassung für die Stiftsruine und Inszenierung: Joern Hinkel
Letzte Vorstellung: 30. 8. 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

FUNNY GIRL - Inszenierung: Stefan Huber
Letzte Vorstellung: 19. 8. 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

HAIR - Inszenierung: Gil Mehmert
Premiere: 16. 8. 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

A LONG WAY DOWN nach dem Roman von Nick Hornby
in der Bühnenfassung von Bettina Wilts
Inszenierung: Christian Nickel
Letzte Vorstellung: 25. 8. 2019
Schloss Eichhof

EMIL UND DIE DETEKTIVE von Erich Kästner
Ein Musical für kleine und große Zuschauer ab 5 Jahren
Inszenierung: Rainer Niermann
Letzte Vorstellung: 31. 8. 2019
Stiftsruine Bad Hersfeld

Bildunterschrift: Reinhard Faulstich, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg (1. v. l.) übergab den Vertretern der Fördervereine die Spendenbriefe für die Schulbibliotheken. Darüber freute sich vor allem Landrat und Schuldezernent Dr. Michael Koch (2. v. l.).

Sparkasse unterstützt Schulbibliotheken - Je 1000 Euro gehen an zwölf Fördervereine im Landkreis

(PM) Nach sechs Wochen Sommerferien läuft seit Montag das neue Schuljahr im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Pünktlich dazu fördert die Sparkasse Bad Hersfeld-Rotenburg nun zwölf Schulen im Landkreis, die eine Schulbibliothek besitzen. Die Zuwendung von je 1000 Euro geht an die jeweiligen Fördervereine.

Bei einem Termin in den Räumlichkeiten der Sparkasse in Bad Hersfeld überreichte der Vorstandsvorsitzende Reinhard Faulstich die Spendenbriefe an die Vertreter der Fördervereine. „Als regional orientiertes Finanzunternehmen haben wir einen öffentlichen Auftrag. Die Unterstützung von Jugendarbeit und eine gute Ausstattung von Schulen sind auch uns ein wichtiges Anliegen“, so Faulstich.Über die Förderung freute sich besonders Landrat und Schuldezernent Dr. Michael Koch: „Trotz der immer weiter voranschreitenden Digitalisierung sind Bücher ein unverzichtbarer Teil der Schülerbildung. Es freut mich, dass die Sparkasse die Fördervereine heute so großzügig unterstützt.“Folgende Schulen erhielten die Förderung: Friedrich-Fröbel-Schule, Heinrich-Auel-Schule, August-Wilhelm-Mende-Schule, Blumenstein-Schule, Gesamtschule Obersberg, Gesamtschule Geistal, Konrad-Duden-Schule, Brüder-Grimm-Gesamtschule, Gesamtschule Niederaula, Gesamtschule Schenklengsfeld, Werratal-Schule, Jakob-Grimm-Schule.

Die Teilnehmer der Sommertour gemeinsam mit Daniela Tischendorf (Ersten Beigeordnete Vacha), Landrat Dr. Michael Koch, Klaus-Dieter Erbe (Mitglied Gemeindevorstand Philippsthal) und Timo Heusner (zukünftiger Bürgermeister Philippsthal) an der Brücke der Einheit.

Sommertour 2019 begeistert Teilnehmer

(PM) am Donnerstagabend die Busse mit den Teilnehmern der diesjährigen Sommertour mit Landrat Dr. Michael Koch wieder die Kreisverwaltung ansteuerten, konnte man in jede Menge zufriedene Gesichter schauen. Zwei Tage lang war der Landrat mit Bürgerinnen und Bürgern des Landkreises Hersfeld-Rotenburg unterwegs, um die Region zu erkunden. Es war wie jedes Jahr ein voller Erfolg.

Am ersten Tag der Sommertour ging es für die Teilnehmer bis an den Rand des Kreises. Unter dem Motto „30 Jahre Grenzöffnung“ steuerte die Gruppe morgens erst das Mahnmal Bodesruh an, wo sich die Teilnehmer trotz Regen für den Tag stärkten. Der nächste Programmpunkt war der Besuch des Grenzmuseums und Grenzlehrpfads in Wildeck-Obersuhl. Dort gab es viele spannende Exponate zu bestaunen. Abschließend ging es für die Gruppe zur Brücke der Einheit zwischen Philippsthal und Vacha. „Als Grenzregion hat unser Kreis eine beeindruckende Geschichte. Es ist wichtig, dass wir uns daran immer wieder erinnern“, so Landrat Koch - mehr lesen ...

Sinnvolles tun: Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e.V. lädt zur Infoveranstaltung für ehrenamtliches Mitwirken ein

(PM) 3000 lebensbegrenzt erkrankte oder schwerstkranke Kinder und Jugendliche leben in Hessen (Stand 2018, Quelle Bundesverband Kinderhospiz e.V). Um betroffene Familien zu unterstützen, bildet das Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e.V. jedes Jahr ehrenamtliche Familienbegleiter aus. Die nächste Ausbildung beginnt im Herbst. Der gemeinnützige Verein, der auch in Bad Hersfeld einige Familien begleitet, lädt zur Informationsveranstaltung ein.

Das Kinder- und Jugendhospiz Kleine Helden Osthessen e.V. unterstützt aktuell 65 schwerstkranke, lebensbegrenzt erkrankte, trauernde und Geschwisterkinder sowie deren Familien - mehr lesen ...


Einer der vielen W-Lan Stationen in Bad Hersfeld

Öffentliches WLAN des Hessentages funkt munter weiter

(PM) Die Stadtwerke Bad Hersfeld GmbH haben das öffentliche WLAN anlässlich des Hessentags erheblich ausgebaut. Und diese Leistungen bleiben seitdem auch nachhaltig der Bürgerschaft und den Besuchern Bad Hersfelds erhalten.
Über 50 Antennenstandorte ist nun eine Einwahl möglich, so dass von der Breitenstraße über die Weinstraße bis zum Stiftsbezirk, im Schildepark, im östlichen Bereich des Kurparks um die Stadthalle und auf der Stadtseite des Bahnhofs große Bereiche erschlossen sind.
Die Nutzung erfolgt nach einmaligem Login für die folgenden drei Stunden mit einer automatischen Weitergabe von Antenne zu Antenne, wenn sich der Nutzer durch diese Gebiete bewegt.
Es entsteht der Eindruck einer großen, zusammenhängenden WLAN-Zone, obwohl jede einzelne Antenne nur die WLAN-typisch begrenzte Reichweite hat; zumindest solange man sich im Freien bewegt. Innerhalb von Gebäuden gibt es in der Regel nur dort Empfang, wo spezielle Innenantennen das Signal weitergeben – dies ist in Teilen der Stadtbibliothek der Fall - mehr lesen ...


Einfacher Zugang zu Bildungsangeboten - Zum Schuljahresbeginn die Unterstützung vom Land sichern

(PM) Gemeinsam mit dem Land Hessen unterstützt der Landkreis Hersfeld-Rotenburg Kinder und Jugendliche aus sozial schwachen Familien. Plakate mit dem Aufruf „Mach mit“ rufen dazu auf, Angebote für Bildung und gesellschaftliche Teilhabe zu nutzen, an denen die Kinder und Jugendlichen sonst aus finanziellen Gründen nicht teilnehmen könnten. Die Aktion unterstützt unter anderem, dass Kinder ein Mittagessen in der Mensa bekommen oder an Klassenfahrten und Nachhilfestunden teilnehmen können. Auch sportliche und kulturelle Aktivitäten werden gefördert.

Das Land hat das Verfahren zum 1. August vereinfacht und gleichzeitig die Beiträge erhöht. Statt bisher 100 Euro pro Schüler erhalten Leistungsberechtigte nun 150 Euro – zwei Drittel im ersten Halbjahr und den Rest im zweiten. Dieser Betrag wird künftig jährlich erhöht. Grund dafür sind vor allem die veränderten Anforderungen in Sachen Digitalisierung - mehr lesen ...


Hersfelder Schützengilde - Schießen um die Königswürde. 

(PM) Das traditionelle Schützenfest der Hersfelder Schützengilde 1252 e.V. 
findet am Sonntag, 25. August, im Schützenhaus im Jägersgraben in Bad Hersfeld statt. Ab 10.00 Uhr können Vereinsmitglieder und Gäste unter professioneller Anleitung ihr  Können unter Beweis stellen und tolle Preise gewinnen. Zeitgleich schießen die 
Vereinsmitglieder der Schützengilde um die Königswürde. Für Essen und Trinken ist den ganzen Tag über gesorgt. 

Gegen 18.00 Uhr werde die Preise für Gäste ausgegeben und die neue Königsfamilie proklamiert.   



Emil und die Detektive in der Stiftsruine Bad Hersfeld - Festspiele

Gangsterjagd in der Stiftsruine Bad Hersfeld

Sitz man auf einer Bank vor der Stiftsruine zum richtigen Zeitpunkt, ertönt ständig die „Parole Emil“. Das Lied wird zum Ohrwurm, so erging es uns jedenfalls am Nachmittag, als die Prämiere aufgeführt wurde, und wir aus diesem Grund eine kurze Rast einlegten.

Auch andere Besucher wird es ähnlich ergangen sein. Es ist ein besonderes Musical, das zurzeit in den altehrwürdigen Mauern ertönt.
Wer kennt nicht die Geschichte von „Emil und die Detektive“ von Erich Kästner, und welches Kind hat es nicht schon gelesen oder im Fernsehen angeschaut.

Wir hatten damals als Kinder unsere helle Freude und hatten das Buch regelrecht verschlungen. Heute hören und sehen wir es wieder als Musical in den Bad Hersfelder Festspielen.

Das ist natürlich ein Klares muss für alle Kinder, und für die die es noch einmal sein wollen - mehr lesen ...


Training für Körpersprache und Körperbewusstsein - Seminar des Frauen- und Gleichstellungsbüros

Training für Körpersprache und Körperbewusstsein - Seminar des Frauen- und Gleichstellungsbüros

(PM) Das Frauenbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg kehrt aus der Sommerpause zurück: Am Mittwoch, den 4. September, veranstaltet es ein Seminar unter dem Titel „Körpersprache & Körperbewusstsein“. Als Referentin vor Ort ist Ingeburg Amodé, Diplomschauspielerin, Regisseurin und Coach aus Frankfurt. Das Seminar findet von 10 bis 17 Uhr in der Volkshochschule in Bad Hersfeld (VHS, Leineweberstraße 5, Raum 5) statt.

Die Teilnahme am Seminar kostet 42 Euro, in bestimmten Fällen sind Ermäßigungen möglich.

Interessierte melden sich bis spätestens 4. September schriftlich und verbindlich im Frauen- und Gleichstellungsbüro des Landkreises Hersfeld-Rotenburg an (Friedloser Straße 12, 36251 Bad Hersfeld, Tel.: 06621/87 – 7300, E-Mail: frauen-gleichstellung@hef-rof.de).

Die Veranstaltung findet in Zusammenarbeit mit dem Büro für Staatsbürgerliche Frauenarbeit Wiesbaden und der VHS statt.

Literatur-Aktion sucht Lesepaten - Informationstreffen am 15. August

(PM) Bad Hersfeld liest ein Buch 2019: Veranstaltungs-Ideen ausdrücklich erwünscht. Für die alljährlich stattfindende Literatur-Aktion sucht die Kreisstadt auch in diesem Jahr „Lese-Paten“.
Mit dieser Aktion wird das Buch zum gemeinschaftlichen Gesprächsthema. Das Lesen wird ganz Bad Hersfeld und Umgebung zum Gedankenaustausch und zur Diskussion zusammenbringen.
Von Samstag, 09. bis Donnerstag, 28. November, heißt es „Bad Hersfeld liest ein Buch“ – in diesem Jahr den Roman „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ von Eugen Ruge.
Am Donnerstag, 15. August 2019 findet um 12.00 Uhr im 2. Obergeschoss der Konrad-Duden-Stadtbibliothek ein Informationstreffen für alle Interessierten statt.
Beteiligen kann sich jeder, der bei den diesjährigen Veranstaltungen der Aktion mitwirken möchte, Privat- und Geschäftsleute sowie Vereine, Organisationen und Firmen. Erfahrene Lesepaten, die Stadtbibliothek und die Jury der Aktion unterstützen Sie bei der Ideenfindung und der Planung.
Ziel ist es, möglichst viele freiwillige „Lesepaten“ für die Aktion zu gewinnen. Nähere Einzelheiten werden bei dem Informationstreffen am 15. August bekannt gegeben.

Wer Interesse oder Informationen über die Aktion und die Veranstaltungsplanung erhalten möchte, kann sich unter dieser E-Mail-Adresse / Telefonnummer erkundigen: bibliothek@bad-hersfeld.de oder 06621 201 269


Last Minute in die Ausbildung
 
(PM) Mehr als 800 Stellen frei / Auch dual Studierende gesucht
Obgleich das Ausbildungsjahr bereits begonnen hat, sind noch mehr als 800 Ausbildungsstellen in vielen unterschiedlichen Berufen zu besetzen. Grund für die Arbeitsagentur Fulda, am Donnerstag, 15. August, von 13.30 bis 16 Uhr eine Last-Minute-Lehrstellenbörse zu organisieren.
„Die Unternehmen in der Region sind für jeden neuen Azubi dankbar und stellen erfahrungsgemäß teilweise bis in den November hinein ein - sowohl im Handwerk wie auch im gewerblichen und im kaufmännischen Bereich“, erklärt Ottokar Schwerd, Leiter der Berufsberatung der Arbeitsagentur. 
Für Gymnasiasten und Fachoberschüler dürften die freien Stellen für ein       Duales Studium besonders interessant sein.
Die Börse richtet sich an alle interessierten Bewerberinnen und Bewerber sowie an Jugendliche, die bisher noch nicht bei der Berufsberatung gemeldet sind. Eine Anmeldung zur Börse ist nicht erforderlich. Bewerbungsunterlagen, das letzte Schulzeugnis sowie Nachweise über Praktika oder besondere Kenntnisse sollten mitgebracht werden.
Der Zugang erfolgt über den BIZ-Eingang in der Gambettagasse.

„Klischees und Vorurteile“ – Lehrerfortbildung am 22. August 2019 im wortreich

(PM) Am Donnerstag, den 22. August 2019 bietet das wortreich in Bad Hersfeld eine Lehrerfortbildung mit dem Schwerpunkt „Klischees und Vorurteile im (Arbeits-)
Alltag“ an. Diese ist vom Hessischen Kultusministerium akkreditiert.

Das Bewerten von Leistungen gehört zu den Aufgaben im Lehrberuf. Das Beurteilen von Menschen passiert automatisch. „Jungen sind in naturwissenschaftlichen Fächern besser als Mädchen“, „Lehrer haben doch mehr Freizeit als Arbeit“, mit Bemerkungen dieser Art ist jede/r Lehrende wohl schon Mal im Berufsalltag konfrontiert worden. Welche enorme Wirkung und Folgen Vorurteile haben und ob es überhaupt möglich ist, sich gegen diese Mechanismen zu wehren wird u. a. bei der Fortbildung „Klischees und Vorurteile im (Arbeits-)
Alltag“ im wortreich thematisiert.

Der Fortbildungsnachmittag beginnt um 15 Uhr und schließt mit dem Angebot eines geführten Rundgangs durch die wortreich-Erlebnisausstellung gegen 18 Uhr.

Wertvolle und praktische Anregungen für den (Arbeits-)Alltag

Die Teilnehmenden entwerfen und drehen unterhaltsame Beiträge, bei denen sie selbst in verschiedene Rollen schlüpfen. Dabei erkunden sie unterschiedliche Varianten von Vorurteilen und Intoleranz. Im zweiten Teil des Workshops entwickeln die TeilnehmerInnen eine Kampagne gegen Vorurteile. Respekt und Wertschätzung füreinander werden in den Mittelpunkt gestellt.

Der Eintritt ist frei. Kaffee und Kekse gratis. Alle TeilnehmerInnen erhalten eine Teilnahmebescheinigung. Da die Teilnehmerzahl begrenzt ist, wird um Anmeldung gebeten:
Tel. 06621-794890 oder über info@wortreich-badhersfeld.de.


Tagebergfest der Feuerwehr Bad Hersfeld und der Tageberg wurde zum Pilgerort.

Es war ein Kommen und Gehen, freie Plätze waren schnell wieder belegt. Das Tagebergfest war brechend voll und die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr hatten alle Hände voll zu tun.
An den Versorgungsständen gab es lange Schlangen, so groß war der Andrang. Man hatte den Eindruck, als wenn die Hersfelder den Tageberg erobern wollten. Alle 30 Min. fuhr ein Shuttlebus vom Stadtzentrum auf den Berg und zurück. Ein Teil kam zu Fuß, andere wiederum mit dem Auto, Parkmöglichkeiten gab es jedenfalls genug.

„Der Wettergott muss ein Feuerwehrmann sein“, sagte Stefan Heußner, Zugführer vom Löschzug 2 der in diesem Jahr das Feuerwehrfest auf dem Tageberg ausrichtet. Weiter sagte Heußner in seiner Begrüßung: „Wir sind für sie 365 Tage und 24 Stunden im Einsatz, umso mehr freut es uns, dass sie heute hier sind, das ist für uns eine besondere Anerkennung unserer Arbeit“.

Neben dem THW und dem Roten Kreuz sowie den Johanniter, gab es eine riesige Hüpfburg für die Kinder und die die es noch einmal gerne sein wollten. Und wer glaubte einen Ball mit einem Wasserstrahl einfach in eine bestimmte Richtung zu dirigieren, der wurde eines Besseren belehrt.

Während die einen dem Vergnügen nachgingen, standen andere Besucher an der riesigen Kuchentheke an, die die Feuerwehrfrauen eigens für dieses Fest kreiert hatten. 

mehr lesen, mehr Bilder ...


Archivbild - Mary Poppins

Die „Kleinen Festspiele“ vom 3. bis 5. September - Im Bann der Märchen

(PM) Direkt im Anschluss an die „Festspiele“ startet vom 03. bis 05.September 2019 mit einem leicht verkürzten Programm die 17. Auflage der Kinder-und Jugendtheaterwoche der Stadtjugendpflege.
Dies ist ein Angebot des städtischen Fachbereiches Generationen im „buchcafé“ unter der Leitung von Edgar Steube. Ziel ist es, auch in diesem Jahr Kinder und Jugendliche mit viel Freude an das Theaterspielen heranzuführen oder als Besucher in die unterhaltsamen Aufführungen einzuladen, die sich an alle Altersstufen richten.
Los geht`s mit den „Ideenfängern“ des Buchfink Theaters aus Göttingen am Dienstagmorgen. Mit ihrem Erzähltheater gehen sie auf die Wünsche der Zuschauer ein. Dadurch entstehen immer neue Geschichten mit unvorhersehbaren Wendungen und Abenteuern. Angesprochen sind hier in erster Linie die Kinder im Grundschulalter.
Am Nachmittag spielen die Kinder der „Theatersterne“ vom Johannisberg mit ihrem ganz eigenen Charme die abgewandelte Version der  Geschichte von Rotkäppchen um 16.00 Uhr - mehr lesen ...

Die neuen Auszubildenden wurden von Personalchefin Martina Tietz (1.v.l.), der Ersten Kreisbeigeordnten Elke Künholz (4.v.l.), der JAV-Vorsitzenden Nadine Schneider (5.v.l.), Personalratsvorsitzendem Gerhard Eckstein (6.v.l.), Landrat Dr. Michael Koch (7.v.l.) und Ausbildungsleiterin Tanja Licht (1.v.r.) begrüßt.

Ausbildungsstart im Landratsamt

(PM) Wie in jedem Jahr beginnen auch im August 2019 wieder neue Kollegen ihre Ausbildung in der Kreisverwaltung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg. Die „Neuen“ wurden jetzt bei einer Begrüßung in der Außenstelle im Hubertusweg willkommen geheißen. Neben Landrat Dr. Michael Koch und der Ersten Kreisbeigeordneten Elke Künholz waren auch Ausbildungsleiterin Tanja Licht, Personalratsvorsitzender Gerhard Eckstein, Personalchefin Martina Tietz und Nadine Schneider, Vorsitzende der Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV) anwesend, um den Ausbildungsstart der neuen Kollegen zu feiern.

„Wir bieten Ihnen hier in der Kreisverwaltung eine sehr gute Ausbildung, aber im Gegenzug erwarten wir auch eine Menge von Ihnen. Wenn Sie gute Leistungen bringen, dann steht einer Zukunft in unserem Haus nichts mehr im Weg. Also zeigen Sie uns, was in Ihnen steckt“, so Landrat Koch - mehr lesen ...

An einer der Mitmachstationen erfuhren die Schülerinnen und Schüler, wie aus einer einfachen Spülbürste mithilfe von Lötkolben, Heißklebepistole, Batterie und Motor ein Bürstenroboter entstehen kann.

Technik zum Anfassen - Berufsorientierung mit Experimenten aus MINT-Berufen

(PM) An einem heißen Sommertag einen Getränkeautomaten selbstbauen, Durst löschen und dabei auch noch was über Physik lernen – das war das Motto einer von sechs Stationen während des diesjährigen MINT-Parcours an den beruflichen Schulen Obersberg. Bereits zum siebten Mal konnten sich Schülerinnen und Schüler der siebten Jahrgangsstufen des Landkreises viele mathematisch-informatisch-naturwissenschaftlich-technische Experimente ausprobieren  - mehr lesen ...


Parkleitsystem wird bis auf weiteres abgeschaltet

(PM) Das Parkleitsystem (PLS) in Bad Hersfeld wird heute bis auf weiteres abgeschaltet. Dies hat Bürgermeister Thomas Fehling entschieden. Die Abschaltung betrifft alle Monitore sowie die Rundanzeigen auf dem Marktplatz als auch die Anzeigen auf den Ein- und Ausfallstraßen der Stadt.
Grund sind die wiederholten Störungen des Systems in den letzten Tagen, die sowohl in der Bürgerschaft als auch in der Stadtpolitik für Unmut gesorgt haben.
Fehling dazu: „Das System lief über Jahre sehr gut mit hoher Verfügbarkeit. Aber die Qualitätseinbrüche der letzten Zeit sind nicht akzeptabel. Bevor durch die fehlerhaften Monitoranzeigen noch weitere Irritationen und Verärgerungen bei den Verkehrsteilnehmern entstehen, schalten wir die Anzeigen lieber vorübergehend aus.
Wir werden uns mit dem Hersteller zusammensetzen, damit auch zukünftig das Parkleitsystem wieder stabil und zuverlässig funktioniert.“


Felix Wimhöfer verlässt Stadtverwaltung Bad Hersfeld

Felix Wimhöfer verlässt die Stadtverwaltung
Das Personalkarussell kommt auf Touren

(PM) Felix Wimhöfer, Fachbereichsleiter Stadtmarketing und Kurdirektor in der Stadtverwaltung Bad Hersfeld, hat dem Magistrat die sofortige Auflösung seines Arbeitsvertrages aus persönlichen Gründen angeboten.

Der Magistrat hat am Montag über das Anliegen beraten und letztendlich der Bitte Wimhöfers entsprochen.

Bürgermeister Thomas Fehling dankt Wimhöfer für die geleistete Arbeit und die zahlreichen Erfolge, die während dessen Amtszeit erreicht werden konnten:

  • Mehrere Aufgabenbereiche, die bislang auf verschiedene Stellen verteilt waren, wurden 2017 im neu gegründeten Fachbereich Stadtmarketing zusammengeführt. Es entstand als Fachbereich Stadtmarketing ein neues Team, welches sich heute aus Personen aus ganz unterschiedlichen städtischen Bereichen und einigen neuen Kolleginnen und Kollegen zusammensetzt - mehr lesen unter ...

    https://www.facebook.com/joachim.dehlis


Joern Hinkel

Magistrat spricht Intendant Joern Hinkel Vertrauen aus

(PM) Der Magistrat der Kreisstadt Bad Hersfeld hat dem Intendanten der Bad Hersfelder Festspiele, Joern Hinkel, sein volles Vertrauen ausgesprochen. Der Magistrat ist seit jeher für Auswahl der jeweiligen Festspielchefs verantwortlich.
Zu diesem klaren Bekenntnis sahen sich die Mitglieder des Gremiums veranlasst, nachdem kürzlich in der lokalen Presse über die Anwesenheit von Dr. Dieter Wedel in Bad Hersfeld berichtet wurde. Zugleich wurde suggeriert, er könnte möglichweise als Intendant an seine frühere Wirkungsstätte zurückkehren.
Bürgermeister Thomas Fehling, zugleich Vorsitzender des Magistrates, macht deutlich: „Dieses Gerücht entbehrt jeder Grundlage. Joern Hinkel hat nach Ansicht des Magistrates in Bad Hersfeld sehr erfolgreiche Arbeit geleistet und sich bei Publikum und Bürgerschaft viel Anerkennung und Sympathie erworben. Spekulationen über personelle Veränderungen, so unnötig wie falsch, schaden nur den Festspielen.“
Fehling selbst hatte erst in den letzten Tagen richtiggestellt, dass Herr Wedel sich nicht aufgrund einer Einladung des Bürgermeisters in der Stadt befand.
Bei seinem Zusammentreffen mit Herrn Wedel sei es auch in keiner Weise um dessen Rückkehr auf die Festspielbühne gegangen: „Der künstlerische Bereich fällt alleine in die Zuständigkeit und Verantwortung des Intendanten Joern Hinkel. Deshalb habe ich nicht und werde ich auch nicht auf dessen Inszenierungen Einfluss nehmen und erst recht nicht – mit wem auch immer – über Aufführungen verhandeln.“, so Fehling abschließend.


Bettina Semsch, leitende Beraterin der Verbraucherberatung Bad Hersfeld

Verbraucherberatung im DHB - Netzwerkhaushalt
Landesverband Hessen

Sommerzeit ist Grillzeit

Aber wo kommt die Holzkohle her? Immerhin sind es laut Statistik etwa 230 000 Holzkohle, die jährlich nach Deutschland eingeführt werden. Leider muss bei Grillkohle weder die Holzart, aus der sie hergestellt wird, noch das Herkunftsland deklariert werden. So landet ungewollt eine Menge Tropenholz im Grill. Häufiger werden im allgemeinen Bäume aus gemäßigten Breiten zu Holzkohle verarbeitet, vor allem aus der Ukraine. Auch das ist problematisch, denn hier bedrohen illegaler Holzeinschlag und Raubbau die letzten Urwälder Europas.
Geeignete Holzkohle lässt sich mittels der Siegel FSC oder PEFC für nachhaltige Forstwirtschaft auswählen. Diese Siegel gewährleisten, dass für die Erzeugung von Holzkohle kein Tropenwals abgeholzt wurde und dass das verwendete Holz aus nachhaltiger Waldbewirtschaftung stammt. Eine andere nachhaltige Alternative sind z.B. Briketts, die aus Olivenkernen, also Abfällen der Olivenölpressung hergestellt werden.

Weitere Informationen:

Verbraucherthemen finden Sie bei der Verbraucherberatung im DHB – Netzwerk Haushalt in Bad Hersfeld, Neumarkt 18, Tel: 06621 15242 oder in Bebra, Eisenacherstraße 16 im Service für Haushalt und Familie, Tel: 06622 9168073.


Gratis zum Schulstart - Englischhilfe zum Schulstart

Lernvideos und Übungsaufgaben vom Nachhilfeinstitut Studienkreis in Bad Hersfeld

(PM) Simple Past oder Present Perfect? Und wie war das noch mit den unregelmäßigen Verben? Nach sechs Wochen Sommerferien fällt es vielen Schülerinnen und Schülern schwer, wieder in den Schulmodus umzuschalten. Besonders in Englisch bereitet dies häufig Probleme. Englisch gehört zu den am häufigsten belegten Nachhilfefächern des Studienkreises. Um den Schuljahres-Einstieg zu erleichtern, hat das Nachhilfe-Institut in Bad Hersfeldjetzt ein kostenloses digitales Übungspaket für dieses Fach geschnürt.

Unter studienkreis.de/englischhilfe sind viele Aufgaben, Tests, Übungen und Lernvideos zu wichtigen Themen aus dem Englischunterricht übersichtlich zusammengestellt. Von Grammatik und Ausdruck über Textanalyse bis hin zu Landeskunde - mehr lesen ...

AMAZON FEIERT 20. JUBILÄUM DES ERSTEN DEUTSCHEN LOGISTIKZENTRUMS MIT MITARBEITERN DER ERSTEN STUNDE
3.500 Menschen arbeiten nun für Amazon in der Stadt: Mehr als 2.300 von ihnen sind seit mehr als fünf Jahren bei Amazon und 80 sogar schon seit 1999

(PM) Amazon feiert dieses Jahr das 20. Jubiläum seines ersten deutschen Logistikzentrums. Dieses befindet sich im hessischen Bad Hersfeld. Rund 80 Kollegen sind dort schon seit Anfang an dabei. Neben dem Standort „FRA1“ wurde vor zehn Jahren der zweite Standort „FRA3“ in Bad Hersfeld eröffnet. Amazon lädt im Sommer alle rund 3.500 Mitarbeiter zu Geburtstagsfesten ein - mehr lesen ...


Festzug aus dem Jahr 2018

Anmeldung zum Lolls-Festumzug ab sofort möglich

(PM) Das Lullusfest findet vom 14. bis 21. Oktober 2019 statt. Um den Besuchern am Lollsmontag, den 14. Oktober wieder einen attraktiven Festumzug zu präsentieren, startet bereits jetzt die Anmeldefrist.

Unter dem Motto „Lolls bedeutet für mich …“ steht der Festumzug zum Lullusfest in diesem Jahr. Vereine und auch Firmen haben die Möglichkeit, einen Beitrag zu stellen. Interessenten können entweder einen Motivwagen stellen oder als Fußgruppe teilnehmen.

Das Anmeldeformular steht unter www.lullusfest.de zum Download bereit. Weitere Informationen zum Festumzug sind bei den Lullusfest-Organisatoren unter der
Tel.Nr. 06621-201490 erhältlich.


Hintere Reihe v.l.: Landrat Dr. Michael Koch, stellvertretende Personalratsvorsitzende Gabriele Hattwich, Personalchefin Martina Tietz, Fachdienstleiterin Migration SGB II Stefanie Führer und Fachdienstleiter Ländlicher Raum Michael Wamser.  Vordere Reihe v.l.: Günter Kerst, Angelika Schmidt, Ella Neumüller, Arnold Liebermann und Silke Böhm.

Verabschiedungen und Dienstjubiläen in der Kreisverwaltung

Landrat Koch ehrt langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

(PM) Wenn eine berufliche Laufbahn endet oder ein Dienstjubiläum gefeiert wird, ist das immer ein besonderer Grund zur Freude. So auch bei der Kreisverwaltung des Landkreises Hersfeld-Rotenburg, die jetzt seine Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter ehrte, die einen solchen Meilenstein in ihrem Leben erreicht haben.

Landrat Dr. Michael Koch beglückwünschte fünf langjährige Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die gemeinsam seit rund 100 Jahren beim Landkreis angestellt sind. Teilweise waren sie zusätzlich anderorts im öffentlichen Dienst tätig. „Ich bin dankbar, dass Sie bei uns eine berufliche Heimat gefunden haben und so viele Jahre für den Landkreis engagiert gearbeitet haben“, richtete Landrat Koch seine Worte an die Anwesenden. Zudem wünschte er den in Ruhestand tretenden Kolleginnen viel Freude auf ihrem weiteren Lebensweg und erklärte, dass er sich noch auf viele Jahre erfolgreicher Zusammenarbeit mit den Jubilaren freue. Den Glückwünschen schlossen sich auch die stellvertretende Personalratsvorsitzende Gabriele Hattwich, Personalchefin Martina Tietz sowie Michael Wamser, Fachdienstleiter Ländlicher Raum und Stefanie Führer, Fachdienstleiterin Migration SGB II, an - mehr lesen ...


Joky c/o S. Bartels Eventmanager KJE / /www.kidsjam.de"">www.kidsjam.de

Toller Ferien-Aktionstag im Wild West Camp
 
Am 17. Juli wurde der Außenbereich des Jugendraum Friedlos kurzerhand in ein Wild West Camp umgestaltet. Die Jugendarbeit Ludwigsau, vertreten durch Sabrina Michel, Praktikant Leon und Joky von kidsjam.de setzten diesen tollen Ferien-Aktionstag ganz nach dem Motto: "Ein Tag als Indianer oder Cowboy" für über 20 Kids um. Dabei gab es alles, was dazu gehört: Indianer-Kostüme, Federschmuck, Kriegsbemalung, Indianertanz, Bogenschießen, Lagerfeuer und lustige Spiele. Im Indianer-Reservat wurden Tipis und Marterpfahl aufgebaut, am Feuer gab es Würstchen und Brot vom Stock. Bei besonderen Leistungen konnten sich die kleinen Indianer und Cowboys eine tolle Büffel-Kette verdienen. Ein wundervolles Sommer-Wild West Abenteuer für Kinder ab 6 Jahren, welches die Jugendarbeit Ludwigsau mit Sicherheit auch nächstes Jahr wieder anbieten wird.

Sommertour mit dem Landrat – Anmeldungen ab sofort möglich 

(PM) Wie schon in den vergangenen Jahren gibt es auch 2019 wieder eine zweitägige Sommertour mit Landrat Dr. Michael Koch. Dabei erkundet er mit einer Gruppe von jeweils rund 100 Teilnehmern verschiedene Orte im Landkreis Hersfeld-Rotenburg.

„Ich schätze diese Tour vor allem, weil sie mir die Chance gibt, in ganz entspannter Atmosphäre mit den Bürgerinnen und Bürgern ins Gespräch zu kommen“, so Landrat Koch. Er freue sich darauf, gemeinsam mit den Gruppen wieder aufs Neue zu erkennen, wie abwechslungsreich und lebenswert der Landkreis ist. Die diesjährige Sommertour des Landrats findet am Mittwoch, 7. August, und Donnerstag, 8. August, statt. Das Programm beginnt an beiden Tagen um 8.30 Uhr am Landratsamt in Bad Hersfeld in der Friedloser Straße 12.

Für die Sommertour 2019 ist folgendes Programm geplant - mehr lesen ...


Großer Hersfeldpreis für Katharine Mehrling (FUNNY GIRL)
Hersfeldpreis für Günter Alt (DER PROZESS)


(PM) Es war keine leichte Entscheidung, denn alle Neu-Produktionen der Bad Hersfelder Festspiele werden sowohl Abend für Abend vom Publikum in der Stiftsruine mit sehr viel Applaus gefeiert als auch fast durchgehend von den Kritikern gelobt. Doch die Jury ist wieder zu einem Ergebnis gekommen und so werden heute (ab 11 Uhr) in der Stiftsruine in Bad Hersfeld die Hersfeldpreise verliehen.

Mit dem Großen Hersfeldpreis 2019 bei den Bad Hersfelder Festspielen wird Katharine Mehrling für ihre Darstellung der Fanny Brice in dem Musical FUNNY GIRL ausgezeichnet. In der Inszenierung von Stefan Huber überzeugt sie als deutscher Bühnenstar in der Rolle einer Broadway-Legende und verkörpert eine selbstbewusste, starke Frau. 

Katharine Mehrling spielt mit außerordentlicher physischer Präsenz die Geschichte der Fanny Brice vom frechen Pummelchen zur traurigen Diva, die selbstbestimmt weiter ihren Weg geht.  
Katharine Mehrling begeistert als Sängerin facettenreich und mit fulminanter Stimme. Sie ist gleichermaßen sinnlich, komisch und zeigt menschliche Tiefe; eine Frau, deren Herz auf dem rechten Fleck und oft auf der Zunge sitzt
- mehr lesen ...

Bettina Semsch, leitende Beraterin der Verbraucherberatung Bad Hersfeld

Geld zurückholen bei fehlerhaften Lastschriften

Falls über eine Lastschrift zu viel oder fälschlicherweise Geld von Ihrem Girokonto abgebucht wurde, können Sie das Geld innerhalb von acht Wochen zurückholen. Diese Frist beginnt ab dem Tag der Belastung Ihres Kontos an zu laufen. Falls Sie überhaupt keine Ermächtigung für einen Einzug erteilt haben, haben Sie sogar 13 Monate Zeit, sich das Geld zurückzuholen. Beim Online-Banking können Sie dies selber innerhalb der 8-Wochen-Frist veranlassen. Ansonsten beauftragen Sie schriftlich Ihre Bank unter Angabe des Betrages, des Abbuchungsdatum, des Einreichers der Lastschrift und gegebenenfalls der erforderlichen Begründung. Bitte beachten Sie, dass eine Rückholung nur beim Lastschriftverfahren möglich ist, jedoch nicht bei Abbuchungsaufträgen und Überweisungen.

Weitere Informationen, auch zu anderen Verbraucherthemen finden Sie bei der Verbraucherberatung im DHB – Netzwerk Haushalt in Bad Hersfeld, Neumarkt 18, Tel: 06621 15242 oder in Bebra, Eisenacherstraße 16 im Service für Haushalt und Familie, Tel: 06622 9168073.


Eichhof - Festspiele 2019 -  a long way down

Zum ersten Mal auf einer Bühne:

A LONG WAY DOWN nach dem Roman von Nick Hornby – Wie aus Verzweiflung Lachen entsteht ...

(PM) Ein Mann steht auf dem Dach eines Hochhauses und will springen. Er wird von einer Frau angesprochen. Er antwortet: „Jesus! Ich war eigentlich gerade dabei mich umzubringen, aber kein Thema, für ein Autogramm ist immer Zeit. Aber was machen Sie eigentlich hier oben?“ Auch sie will springen, wenn auch aus ganz anderen Gründen. Es kommen noch zwei hinzu, die keine Lust mehr auf ihr Leben haben.
Vier potentielle Selbstmörder auf der Bühne im Schloss Eichhof? Dem Platz, an dem die Bad Hersfelder Festspiele eigentlich Komödien zeigen? Geht das? Ja, es geht, denn es fängt tragisch an, aber es kommt dann doch ganz anders, als man erwartet hat.
Die Dramaturgin der Bad Hersfelder Festspiele, Dr. Bettina Wilts hat den Roman A LONG WAY DOWN von Nick Hornby erstmals für die Bühne bearbeitet und eine kurzweilige, amüsante, aber auch tiefgründige Fassung geschaffen: „Hornby nimmt sich heraus, auch schwierige und traurige Themen wie Lebensmüdigkeit mit Humor – ja man kann sogar sagen: mit Lebensfreude – anzugehen. Das habe ich natürlich in die Theaterfassung übernommen.“
A LONG WAY DOWN – schon der Titel ist doppeldeutig – ist die Geschichte - mehr lesen ...

Für Gartenenthusiasten ein Traum – Familiengartenfest in Friedewald - 2. Tag

Beeindruckend, vielseitig und zum 9. Mal in der Region Hersfeld-Rotenburg das große Gartenfest am Wasserschloss in Friedewald mit rund 120 Verkaufs- und Informationsständen.

Nicht wenige staunten als sie feststellten, dass ihr Geldbeutel nach dem Besuch des Gartenfestes eine gewisse Leere aufwies. Es gab einfach zu viel Schönes und liebevoll hergestelltes und da konnte man als Hobbygärtner einfach nicht widerstehen. Von kleinen Garten- und Wohnaccessoire für die Terrasse bis zu den großen Gartenstauden und Gehölzen alles war zu haben.

„Bereits am ersten Tag kamen sehr viele Besucher und waren auch, wie in den vergangenen Jahren, begeistert von dem vielseitigen Angebot“, sagte uns André König von der Arcos Gesellschaft für Messen und Marketing mbH in Suhl.

Auch ein kräftiger Schauer am Freitagnachmittag, was der Natur ohnehin guttut, hielt die Besucher vom Stöbern nicht ab - mehr lesen ...


Hinreißende Songs, toller Auftritt und eine tragisch-schöne Liebesgeschichte - Funny Girl in der Stiftsruine Bad Hersfeld

Das Musical Funny Girl verlangt nach einer ganz großen Show-Treppe und traumhaften Kostümen und das wunderbare Ensemble um Katharine Mehrling und Alen Hodzovic bekommt diese ganz große Show-Treppe (Bühnenbild: Harald Thor) und diese glamourösen Kostüme (Susanne Hubrich) in der Stiftsruine in Bad Hersfeld.

Erzählt wird mit wunderbaren Songs zu Live-Musik des großartigen Orchesters (Musikalische Leitung: Christoph Wohlleben) die Geschichte der Fanny Brice und ihrer ungewöhnlichen Karriere und dem Konflikt zwischen Familie und Showgeschäft.

Denn Funny Girl ist auch die Geschichte zweier Spieler. Da ist Fanny (Katharine Mehrling), die von Zweifeln geplagt auf der Bühne über sich hinauswächst und - mehr lesen ...



„Jump‘n Fly“ für Jugendliche – Fahrt der Stadtjugendpflege nach Gießen

(PM) Am 31. Mai hat sich die Stadtjugendpflege Bad Hersfeld gemeinsam mit 15 Jugendlichen auf den Weg nach Gießen gemacht, um dort den Tag nach den geäußerten Wünschen der Jugendlichen zu erfüllen.
Bereits im September des letzten Jahres gab es Äußerungen und Interesse an einer Freizeitfahrt zur Trampolinhalle. Die meisten Jugendlichen wünschten sich viel Action, Parcours und Spaß. Am liebsten hätten sie eine Trampolinhalle direkt in Bad Hersfeld.
Um ihnen diesen Wunsch nach Abenteuer zu erfüllen, plante die Stadtjugendpflege Bad Hersfeld einen Tagesausflug für Jugendliche ab 13 Jahren. Da Jugendbeteiligung ein wichtiger Bestandteil der Jugendarbeit ist, konnten die Jugendlichen im Vorfeld noch angeben, ob sie vor dem Spaß in der Trampolinhalle Bowlen oder 4D-Schwarzlicht-Minigolf spielen möchten. Die Mehrheit entschied sich für die Magic Bowl Halle in Gießen und so ging es zunächst auch erstmal dorthin.

Nach netten Gesprächen und erstem Kennenlernen während der Fahrt, ging das Abenteuer auch schon los. Es wurde gemeinsam Bowling gespielt, etwas gegessen und das schöne Wetter genossen. Jeder hatte genügend Zeit sich derweil - mehr lesen ...


Familienfreundliches Gartenfest
in Friedewald
für 3 Tage eröffnet

Zur Eröffnung hört man von weitem das Grollen eines Gewitters, aber das hält die Besucher vom Gartenfest an der Wasserburg nicht ab.

Das weitläufige Gelände beim Göbel’s Schlosshotel Prinz von Hessen ist für eine Ausstellung in dieser Größenordnung nahezu ideal geeignet.

Am heutigen Freitag war die Temperatur sehr angenehm beim Rundgang durch das Ausstellungsgelände.
Bürgermeister Dirk Noll aus Friedewald, Hoteldirektor Markus Göbel und der Geschäftsführer der Firma Arcos André König ließen es sich nicht nehmen die über 120 Aussteller persönlich zu begrüßen.

Nach dem Motto „Erleben, Genießen, Kaufen“, dazu noch viel Leckeres für den Gaumen gab es schon bei der Eröffnung in ausreichendem Maß.

In diesem Jahr wurde das Gartenfest mit einem neuen Park-Konzept ausgestattet. Nicht nur, dass sich an diesem Wochenende wieder ein kleines Paradies für Natur und Gartenliebhaber entstanden ist, in diesem Jahr können die Besucher erstmals in der Nähe des Veranstaltungsgeländes parken und ersparen sich somit viel Zeit und Mühe beim Transport der gekauften Waren - mehr lesen ...

30 Jahre Grenzöffnung – ein Projekt aus pädagogischer und persönlicher Sicht

30 Jahre Grenzöffnung – ein Projekt aus pädagogischer und persönlicher Sicht

Den Spuren der deutschen Teilung nachgehen, sich mit dem Sozialraum im ländlichen ehemaligen „Zonenrandgebiet“ auseinandersetzen und einen ganz eigenen, persönlichen oder pädagogischen Zugang zu 30 Jahren Grenzöffnung finden - diesen Themen widmeten sich kürzlich Studierende der Fachschule für Sozialwesen, Fachrichtung Sozialpädagogik, an den Beruflichen Schulen Bad Hersfeld, Außenstelle Heimboldshausen. Dort besuchen hessische und thüringische angehende ErzieherInnen ganz selbstverständlich eine Klasse, pendeln von einem Bundesland zum anderen, wohnen in Thüringen, machen Praktika in Hessen. Die meisten von ihnen haben die deutsche Teilung nicht mehr hautnah miterlebt und kennen diese allenfalls aus Erzählungen in den Familien oder aus Medienberichten. Umso wichtiger erschien es den Projektleherinnen Birgit Licht, Kirsten Siegl und Claudia Fink, „30 Jahre Grenzöffnung“ zum Thema zu machen, denn „Nur wer die Vergangenheit kennt, kann die Zukunft gestalten“ - mehr lesen ...


Landrat Dr. Michael Koch ehrte die besten Zeugnisse des Landkreises. Es freuten sich v.l. Emily Lindemann, Imke Schmalfeldt, Rabea Krüger, Esitfanos Yohans Gebreselase und Katja Wolf, die ihre Tochter Alea Laetizia Wolf vertrat.

Beste Zeugnisse im Landkreis ausgezeichnet
Auch in diesem Jahr gehen wieder je 500 Euro an die besten
Schulabsolventen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg


(PM) Ein guter Schulabschluss ist in vielerlei Hinsicht wichtig und schön – er ermöglicht einen einfacheren Einstieg in die Zukunft, macht die Familie stolz und entschädigt einen selbst für viele Stunden voller Disziplin und Lernbereitschaft. Seit vergangenem Jahr haben Schülerinnen und Schüler aus dem Landkreis Hersfeld-Rotenburg noch einen weiteren Anreiz, die Schule mit Fleiß und Gewissenhaftigkeit zu absolvieren: Eine hohe Geldprämie für das beste Zeugnis im Kreis.

Erstmals 2018 vergab der Kreisausschuss je 500 Euro für die besten Zeugnisse der jeweiligen Schulformen: Abitur, Fachabitur, Realschulabschluss und Hauptschulabschluss. Auch in diesem Jahr empfing Landrat Dr. Koch
- mehr lesen ...



Eröffnung der 69. Bad Hersfelder Festspiele

Wie in jedem Jahr ein großes Ereignis in Bad Hersfeld. Wir zeigen Ihnen einige Bilder vom "roten Teppich" und von den Feierlichkeiten vor der Prämiere "DER PROZESS".
Viel Spaß beim Anschauen. Die Bildbeschreibungen können Sie unter Stadt TV Bad Hersfeld im Album nachlesen. Leider ist dies auf dieser Seite nur mehr machbar
Ihnen allen wünschen wir schöne und erquickende Festspiele in Bad Hersfeld - mehr lesen ...


Tagebergfest der FFW Bad Hersfeld - Kernstadt
        
(PM) Seit 155 Jahren ist es Brauch, dass die Feuerwehr Bad Hersfeld zum Fest auf den Tageberg lädt. Wieder einmal ist es gelungen, ein abwechslungsreiches und innovatives Programm für das Traditionsfest auf dem Tanzplatz am Tageberg auf die Beine zu stellen.
Den Anfang bildet dieses Jahr das Treffen der Alters- und Ehrenabteilung der Freiwilligen Feuerwehr Bad Hersfeld und deren Freunde. Hierzu sind auch alle Alters- und Ehrenabteilungen des Landkreises und Gäste dazu herzlich eingeladen.
Am Abend ab 20:00 Uhr spielt die Eventband Galaxy, die in
lauer Nacht den festlich illuminierten Tanzplatz zum Beben bringen wird. Der Eintritt ist frei!


Den Sonntag beginnt das Tagebergfest mit einem gemütlichen Frühschoppen, der ab 12:00 Uhr mit einem gemeinsamen Mittagessen abgeschlossen wird. Nach alter Tradition setzt sich dann um 12:00 Uhr der Festzug der Feuerwehrkameradinnen und Feuerwehrkameraden von der Feuerwache unter den musikalischen Klängen des berühmten Musikkorps aus Uffhausen durch die Stadt in Bewegung - mehr lesen ...

Von Harald Krichel - Eigenes Werk, CC BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=73752882

Deniz Yücel hält die Festrede zum Auftakt der 69.Bad Hersfelder Festspiele 

Der deutsch-türkische Publizist und Journalist Deniz Yücel wird die Festrede zum Beginn der Bad Hersfelder Festspiele in der Stiftsruine halten. Festspiel-Intendant Joern Hinkel freut sich, dass Deniz Yücel die Einladung angenommen hat, seine Neufassung und Inszenierung von Kafkas PROZESS am Freitag, den 5. Juli 2019, zu besuchen. Deniz Yücel war von 2007 bis 2014 Redakteur der taz und ist seit 2015 Türkei-Korrespondent der Welt. Der Journalist saß über ein Jahr ohne Anklageschrift in der Türkei im Gefängnis, davon lange Zeit in Einzelhaft. Der absurde Vorwurf: Terrorpropaganda. Erst im Februar 2018 wurde Deniz Yücel entlassen.

Intendant Joern Hinkel: „In Kafkas PROZESS geht es um eine willkürliche Verhaftung in einem Land, in dem die Rechtsstaatlichkeit immer mehr verloren geht.  Ich beobachte mit Sorge, was derzeit in der Welt passiert. Etwa, wie manche europäische Nachbarn Systeme jenseits der Rechtsstaatlichkeit installieren. Wie Lehrer, Journalisten und Politiker verschwinden oder mundtot gemacht werden – das passiert nicht nur in Schurkenstaaten, sondern in unserer Nachbarschaft - mehr lesen ...


Bühne frei für Franz Kafka „DER PROZESS“ Bad Hersfelder Festspiele

Bühne frei für Franz Kafka „DER PROZESS“
Bad Hersfelder Festspiele beginnen heute auf hohem Niveau.

Intendant Joern Hinkel traut sich einiges zu, in seiner von ihm inszenierten Komödie, die vom Inhalt her gesehen voll und ganz in die Gegenwart passt. Sicherlich nicht einfach, aber immerhin war Kafkas "der Prozess" einer der ersten Psychothriller in der Weltliteratur.

Der Prozess, der zum ersten Mal in der Stiftsruine spielt, wird die Besucher der 69. Bad Hersfelder Festspiele begeistern. Die Szenen darin sind nicht nur traurig und naiv, sie sind zugleich sehr tiefsinnig und geben zum Denken Anlass, was in vielen Ländern dieser Welt Gang und gebe ist.

Da wird in der Fassung der Bankangestellte Josef K. gespielt von Ronny Miersch eines Morgens, dazu noch an seinem 30. Geburtstag, verhaftet. Die beiden Vollstreckungsbeamten, gespielt von Markus Majowski und Thomas M. Held, gehen mit dem angeblichen Angeklagten nicht gerade zimperlich um. Selbst das Frühstück mit dem Geburtstagskuchen, was übrigens die Haushälterin Grubach, gespielt von Marianne Sägebrecht,  liebevoll hergerichtet hat, verspeisten die Beamten - mehr lesen .

Karte
Anrufen
Email
Info